Asien bei der Geldanlage nicht vernachlässigen

Dass man sein Vermögen nur dadurch gute Geldanlage vermehrt, ist den meisten Menschen klar, die sich mit dem Vermögensaufbau und dem Reichwerden beschäftigen. Vor allem Investitionen in Asien, insbesondere den zwei großen Wachstumsmärkten Indien und China, werden von vielen Anlegern vernachlässigt, weil sie zu sehr am heimischen Markt engagiert sind. Heutzutage hat man über Fonds, Zertifikate und Aktien die Möglichkeit in bestimmte Wirtschaftsbereiche dieser Länder zu investieren.

Der Vermögensaufbau durch Immobilien ist in diesem Fall nicht möglich, da man chinesische Immobilien als Ausländern nicht ohne Weiteres kaufen kann, doch man kann zum Beispiel sein Geld in einen Korb der größten chinesischen Internetunternehmen stecken, falls man hier Potential sieht. Die wirtschaftlichen Wachstumsraten in China liegen bereits seit über zwanzig Jahren bei 8% und mehr pro Jahr und nichts deutet auf ein baldiges Ende des Trends hin. Vergleicht man das mit dem mageren Wirtschaftswachstum von 1-2% in der EU-Zone, wird schnell klar, wo man die besseren Chancen hat sein Geld zu vermehren.

In China ist es längst nicht mehr der Export, der die entscheidende Rolle spielt, sondern der rasant ansteigende Bedarf an Konsumgütern bei der chinesischen Bevölkerung selbst. Natürlich profitieren auch deutsche Exportunternehmen wie Daimler und Volkswagen von der anziehenden Binnennachfrage. Besonders vielversprechend sind die Wachstumsraten von asiatischen Unternehmen, die in der Herstellung Hightech- und Unterhaltungselektronikbranche tätig sind. In diesen Bereichen ist der Nachholbedarf der Bevölkerung sowohl in China als auch in Indien enorm.

Werden einem vergleichsweise hohe Renditen im zweistelligen Prozentbereich versprochen, womöglich sogar ohne jegliches Risiko, ist jedoch auch hier Vorsicht geboten. Es gilt sich nicht von tollen Wachstumsraten blenden zu lassen, aber asiatische Investments sollten dennoch in keinem Depot fehlen. Konservativen Anlegern seien weniger risikoreiche Aktienfonds empfohlen und für alle, die ihre Investments aktiv managen wollen, sind Einzelwerte und Zertifikate auf bestimmte Branchen interessant.

Abschließend lässt sich feststellen, dass die Wachstumsraten in asiatischen Volkswirtschaften enorm sind und Anleger bei der Geldanlage auf eine ausgewogene Mischung achten sollten, wobei der chinesische und indische Markt überdurchschnittlich stark berücksichtigt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.