Archiv der Kategorie: Festgeld

Festgeld Anbieter im unabhängigen Vergleich

Die richtige Geldanlage zu finden ist heutzutage aus den unterschiedlichsten Gründen wahrlich eine sehr schwere und diffizile Sache. Interessant ist jedoch, dass es dennoch einige wenige Finanzprodukte am Markt gibt, welche neben einer sehr hohen Sicherheit gegenüber der angelegten Summe eben auch noch mit sehr respektablen Renditen wuchern und Werbung machen können. Festgeld gehört nun zweifelsfrei einmal dieser Kategorie zugeordnet, wenngleich man sagen muss, dass auch hier der Anleger doch zumeist aufgrund der doch sehr zahlreichen Konkurrenten am Markt nicht genau weiß wohin er denn eigentlich genau soll und muss.

Doch dies kann man recht einfach ändern, denn um den besten Festgeld Anbieter zu finden sollte man sich der Möglichkeit eines Vergleichs, und noch besser der eines unabhängigen Vergleichs einmal annehmen. Wer nun das Internet zum Thema Festgeld Anbieter im unabhängigen Festgeld Vergleich durchsucht wird mit Sicherheit auch einige sehr interessante und wirklich objektiv arbeitende Portale antreffen, die im Sinne der Kunden und Anleger eben genau dies anbieten.

Man sollte jedoch bei einem solchen Vergleich nicht nur auf den jeweils angesetzten Zinssatz pro Jahr achten, sondern beispielsweise auch noch weitere Kennzahlen wie etwa die Mindesteinlage in Bezug setzen. Was nützt dem Normalanleger nämlich die beste Verzinsung, wenn diese aufgrund der vorhandenen Einlagenhöhe gar nicht für ihn bestimmt ist bzw. er diese gar nicht in Anspruch nehmen kann. Daneben sollten auch etwaige Gebühren noch beachtet werden, wenngleich viele der kostenlosen Vergleichsportale im Web diese schon vom jeweiligen Renditeergebnis abziehen und herausrechnen.

Festgeldzinsen im Mai 2010 – ein Monatsrückblick

Schaut man sich die Festgeldzinsen im Mai 2010 einmal genauer an, so fällt schnell auf, dass auch dieser Monat keine großen Besonderheiten für die Anleger gebracht hat. Auch wenn die TARGOBANK zuletzt eine leichte Anhebung der Festgeldzinsen verkündet hatte, gab es ansonsten größtenteils eher negative Meldungen in diesem Bereich. Der Grund dafür, dass trotzdem noch sehr viele Anleger auf diese Option bauen, liegt darin, dass das Festgeld nach wie vor die beste Sicherheit bietet und auch in Bezug auf die Rendite gute Planungsmöglichkeiten bestehen, denn man erfährt bereits am Anfang der Laufzeit, welche Rendite in den nächsten Jahren zu erwarten ist.

Leichte Zinssenkungen bei verschiedenen Anbietern trüben die Stimmung

Im Mai war allgemein zu beobachten, dass sich der Absturz der Festgeldzinsen verlangsamt hat, was aber hauptsächlich daran gelegen hat, dass bereits ein recht tiefes Niveau erreicht worden ist. Aktuell ist es wirklich nur noch bei sehr langen Laufzeiten und wenigen Festgeld Anbietern möglich, Zinssätze von über 3,5% pro Jahr zu erhalten. Der Hauptgrund besteht nach wie vor in den niedrigen Leitzinsen, die nach einem kürzlich gefassten EZB-Beschluss auch weiterhin auf einem solch geringen Stand verbleiben sollen.

Mit einem Festgeld Vergleich auch jetzt noch interessante Festgeldangebote finden

Wer auch in der jetzigen Situation möglichst gute Zinsen einfahren möchte, sollte einen Festgeld Vergleich durchführen, denn dieser zeigt die aktuellen Möglichkeiten des Marktes genau auf und sorgt letztlich dafür, dass man sich ein wirklich attraktives Festgeldkonto aussuchen kann. Dabei werden jedoch nicht nur die Festgeldzinsen unter die Lupe genommen, sondern es besteht die Möglichkeit, sich auch alle anderen wichtigen Leistungsmerkmale wie die Zinsstaffelung, Mindesteinlagen und natürlich die Höhe der Einlagensicherung genauer anzuschauen. Zusätzlich bietet der ein oder andere Festgeld Vergleich auch die Option, sich durch eine gezielte Eingabe eines Anlagebetrags und einer Laufzeit gezielt nach einem bestimmten Angebot umzuschauen.

Die Festgeldzinsen werden 2010 wohl niedrig bleiben

Aller Voraussicht nach kann man jetzt schon sagen, dass die Festgeldzinsen in diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr signifikant steigen werden, weil die EZB die Leitzinsen auf dem alten niedrigen Niveau belassen hat und sehr viele Experten davon ausgehen, dass dies auch noch länger so bleiben wird. Die einzige Möglichkeit, dass es doch noch zu Zinssteigerungen kommt, liegt in der wirtschaftlichen Erholung und damit verbundenen eventuellen Inflationsgefahren, die die EZB zu Leitzinserhöhungen veranlassen könnten. Ansonsten heißt es abwarten und aktuell nicht auf allzu lange Laufzeiten zu bauen, um spätere Zinserhöhungen auch entsprechend mitnehmen zu können.

Festgeldkonto als Geldanlage

Gerade in Zeiten größerer Unsicherheit und sinkender Leitzinsen ist ein Festgeldkonto als Geldanlage prädestiniert. Da Festgeld über einen längeren Zeitraum, von ein paar Monaten bis zu mehreren Jahren, fest angelegt wird und für die Dauer der Anlage einen über die gesamte Laufzeit festgelegten Zinssatz aufweist, eignet es sich gerade in Zeiten sinkender Zinsen sehr gut als Geldanlage.

Allerdings ergibt sich daraus im Umkehrschluss folgendes: Bei ansteigenden Zinsen verliert ein Festgeldkonto mit längerer Laufzeit an Attraktivität, da eben sein Zinssatz festgelegt ist und nicht wie bei zum Beispiel Tagesgeld der Zinsentwicklung folgt. Dafür bietet es dann aber immer noch den Vorteil einer sicheren Geldanlage. Zumindest wenn die Bank bei der das Konto besteht, wie heutzutage obligatorisch, einem Einlagensicherungssystem angehört.

Das anzulegende Kapital sollte ferner zur freien Verfügung stehen und nicht kurzfristig gebraucht werden, da es auf dem Festgeldkonto für die Dauer der Laufzeit gebunden ist. In manchen Fällen ist es zwar möglich sich die aufgelaufene Anlagesumme schon vor dem Ende auszahlen zu lassen, jedoch wird dann ein größerer Teil der Zinseinnamen durch die Bank abgezogen werden.

Von großer Bedeutung ist auch die Gutschrift der Zinsen. Diese sollte gerade bei längeren Laufzeiten jährlich erfolgen, da so die Gesamtrendite durch den Zinseszins noch einmal deutlich erhöht werden kann. Bei steigenden Leitzinsen sind kürzere Laufzeiten zu wählen. Das Festgeld kann dann nach Ablauf zu besseren Konditionen wiederangelegt werden. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine langfristige und sichere Anlagestrategie unter Ausnutzung der Schwankungen des Leitzinses.

Festgeld im Online Vergleich


Beim Festgeld handelt es sich um eine der vielfältigen Möglichkeiten, Geld anzulegen und den angelegten Betrag durch erhaltene Zinsen zu erhöhen. Das Prinzip eines Festgeldkontos erfolgt folgendermaßen: Bevor das Konto eröffnet wird, legt man einen bestimmten Betrag fest, der angelegt werden soll.

Des Weiteren werden in einem Vertrag eine gewisse Laufzeit des Kontos sowie die Zinsen, welche man erhält, vereinbart. Diese Laufzeit ist beim Festgeld sehr entscheidend. Denn während diesem Zeitraum kann nicht auf das Geld zugegriffen werden. Das heißt, sollte man plötzlich das angelegte Geld benötigen, erhält man die vereinbarten Zinsen nicht. Diese Festgeld Zinsen werden erst am Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit gutgeschrieben.

Der erwähnte schnelle Zugriff auf das Geld wäre also eine negative Seite von einem Festgeldkonto. Die positive Seite dagegen ist, dass die Zinsen recht hoch sind und dass sich der Zinssatz auch nicht ändern kann. Letzteres wäre zum Beispiel beim Tagesgeld (hier kann man im Übrigen täglich über das angelegte Geld verfügen) nicht gegeben. Hier kann die Bank ohne Absprache mit den Kunden den Zinssatz ändern. Dies wird natürlich erst negativ aus Sicht des Kunden, wenn der Zinssatz nach unten geändert wird. Eine aktuelle Übersicht der Festgeld Zinsen stellt die Seite Festgeld-Zinsen.eu zur Verfügung.

Festgeld als Variante des Termingelds

Man zählt das Festgeld zu den sogenannten Termingeldern. Ein Termingeldkonto wird immer auf eine befristete Zeit angelegt. Dies kann beispielsweise in Form von einem Festgeldkonto erfolgen. Hier ist die befristete Zeit die Laufzeit. Etwas anders, aber trotzdem Termingeldkonten, sind die Kündigungsgelder. Bei dieser Form wäre die besagte befristete Zeit die Kündigungsfrist. Selbstverständlich gibt es auch hier eine gewisse Laufzeit. Die Zinsen werden beim Kündigungsgeld nach der Kündigung gutgeschrieben.

Online Vergleich

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, um schnell und einfach für eine bestimmte Sache den besten Anbieter zu finden. Diese Möglichkeit besteht auch beim Festgeld. Der besagte Anbieter wäre bei einem solchen Festgeld Vergleich also die Bank, bei der das Geld angelegt wird.