Archiv der Kategorie: Haus

Günstige Komplettsets: Bettgestell, Matratze und Lattenrost zu einem Preis

Ein neues Bett sollte immer mit Bedacht gekauft werden. Immerhin verbringen wir im Durchschnitt acht Stunden am Tag darin. Auf das ganze Leben gerechnet macht das ein Drittel unserer Zeit aus. Dennoch muss man nicht unbedingt ein Vermögen ausgeben, um ein gutes Bett zu kaufen. Immer öfter bieten Einrichtungsmärkte Komplettsets an, in denen günstig ein Bettgestell, eine Matratze und ein Lattenrost in einem Bündel gekauft werden kann. Aber wie gut sind diese Komplettsets wirklich?

Günstige Komplettsets: Bettgestell, Matratze und Lattenrost zu einem Preis: Es ist nicht alles Gold, was glänzt, aber auch nicht alles schlecht, was billig ist. Grundsätzlich sollten solche Komplettsets jedoch immer genau unter die Lupe genommen werden. Das typische Komplettset besteht aus dem Bettgestell, einem Rollrost und einer preisgünstigen Bonell-Federkernmatratze.
Diese Komplettangebote sind nicht wirklich kostengünstig. Der Rollrost stellt das günstigste Modell aller Lattenroste dar. Er ist im Gegensatz zu einem Schichtholzrahmen unflexibel und besitzt nur eine mittelmäßige Lebensdauer. Auch die Federkernmatratze besitzt nur eine Lebensdauer von zwei, maximal drei Jahren. Beide Komponenten sind hinzu noch vom Liegekomfort her eher mittelmäßig.

Daher sollte man bei Komplettsets immer Wert darauf legen, dass die Matratze und der Lattenrost auch eine gewisse Qualität haben. In einigen Fällen bekommt man auch Schichtholzrahmen (wesentlich höhere Qualität und Lebensdauer) und eine günstige Kaltschaummatratze. Diese Komplettsets sind sehr empfehlenswert, da sie auch eine recht hohe Lebensdauer besitzen (im Schnitt 4-5 Jahre).

Aber auch die Komplettsets mit Rollrost lassen sich leicht aufwerten, indem man einen weiteren Rollrost dazu kauft. Sobald zwei Rollroste in einem Bettgestell liegen (passt in jedem Fall), erhöht sich die Lebensdauer der Matratze sowie der Liegekomfort, da der Abstand der einzelnen Latten wesentlich kleiner wird. Der Aufpreis hierbei liegt bei circa 15 Euro. Grundsätzlich ist ein günstiges Komplettset wirklich gut, wenn man noch kein Bett besitzt. Bei allzu günstigen Angeboten sollte man sich jedoch darauf gefasst machen, dass nach spätestens drei Jahren eine Neuinvestition fällig wird.

Stevia – Revolution am Zuckermarkt?

Die Zuckerindustrie steht vor einer Veränderung. Bisher hatte sie alles fest im Griff, auch die Einführung des weiniger ungesunden Süßstoffs konnte sie nicht aus der Bahn werfen. Der Süßstoff wurde zwar von vielen Leuten als Alternative begrüßt, konnte aber den Zucker nicht als Zutat beim Kochen oder Backen ersetzen und somit behielt der Zucker weiterhin die Vormacht. Aber jetzt könnte sich das mit der Zulassung der Stevia Pflanze als natürliches Süßmittel ändern. Der Zucker hat nämlich zwei entscheidende Grundprobleme, erstens ist er ziemlich kalorienreich und zweitens ist er ungeeignet für Diabetiker. Mittlerweile gibt es natürlich einige abgewandelte Varianten speziell für Diabetiker aber so richtige Alternativen noch nicht.

Die Stevia Pflanze und ihre Vorteile

Die Stevia Pflanze kommt ursprünglich aus Paraguay und wird dort schon seit langem als Zuckerersatz verwendet. In unseren Breitengraden gibt es sie bisher nur als Tabs zur Dentalhygiene in Drogerien zukaufen. In diesem Jahr steht sie allerdings bei der Lebensmittelzulassungsstelle auf dem Prüfstand und kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit durch. Was heißt das und welche Vorteile bringt das mit sich? Die Stevia Pflanze ist eine sehr hoch dosierte Zuckerpflanze die 300 Mal süßer ist als Zucker, das bedeutet, das man nur ganz wenig benutzen braucht, um die gleiche Wirkung zu erhalten, wie beim echten Zucker. Zudem hat sie wesentlich weniger Kalorien, was natürlich die Diät Freunde besonders anspricht. Süßen ohne sich Sorgen machen zu müssen, kommt immer gut an. Aus diesem Grund können natürlich auch die Menschen, die an Diabetes leiden unbedenklich zu greifen. Es spricht also viel für die Einführung von Stevia. Übrigens kann man die Pflanze schon jetzt in einem herkömmlichen Baumarkt erwerben und zu Hause „auf eigene Gefahr“ benutzen;)

Teufel Lautsprecher zu günstigen Preisen und ausgezeichnetem Klang

Teufel.de ist ein Hersteller von Lautsprechern mit guter Klangqualität zu günstigen Preisen. Die Lautsprecher sind vor Allem für den Heimkino Gebrauch geeignet. Egal ob Anfänger, Einsteiger oder Experte, hier findet jeder den richtigen Lautsprecher für seinen Gebrauch. Die Lautsprecher bei Teufel gibt es einzeln oder auch im Set und als komplette Heimkino Anlage. Die Kombinationsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.
Wichtig beim Heimkino Erlebnis ist vor Allem das richtige Aufstellen der Lautsprecher vorne sowie hinten. Genauere Hinweise und Tipps erhalten Sie auf den Teufel.de Seiten. Die Produkte können direkt im Teufel Online-Shop bestellt werden. Der Shop bietet dem Käufer einen Telefon-Service für mehr Transparenz an, der werktags von 10 bis 18 Uhr erreichbar ist.

Die Versandkoten sind relativ gering wenn man sich die Maße der Lautsprecher und das Gewicht anschaut. Eine pauschale Aussage über die Versandkosten lässt sich allerdings nicht machen, da jeder Artikel seine eigenen Versandkosten je nach Größe und Gewicht hat.

Bezahlen können Sie bei Teufel mittels Sofortüberweisung, Kreditkarte, Nachname, ClickandBuy oder per Vorkasse.

Holen Sie sich also die Lautsprecher mit ausgezeichneter Klangqualität zu günstigen Preisen aus dem Teufel Online-Shop. Zusätzlich gibt es auch separate Subwoofer, Stereo Systeme, Stereo Lautsprecher und iPod Zubehör im Teufel Shop zu kaufen.

Lagerraum anmieten

Gerade Produktionsfirmen benötigen oft mehrere Lagerhallen gleichzeitig, nur mit genug Platz zum Lagern lässt sich gewinnbringend arbeiten. Ist der Lagerraum zu klein, wird meist einfach einer dazu gemietet. Einige Firmen beauftragen mit der Suche nach einem geeigneten Lagerraum einfach einen Makler, dieser kostet zwar Geld, spart aber Zeit.

Möchte man sich selbst auf die Suche nach einer passenden Lagerhalle machen, kann einem meist das Internet weiterhelfen. Einfach den jeweiligen Ort und Lagerraum oder Storage eingeben und schon nach wenigen Sekunden werden einem zahlreiche Vorschläge gemacht. Allerdings sollte man nicht immer sofort das Erstbeste Angebot annehmen, ein Größen-, Lage- und Preisvergleich sollte vorab vorgenommen werden. Einige Vermieter verlangen auch eine Kaution zur Sicherheit. Auch ein Besichtigungstermin kann von Vorteil sein, möchte man doch nicht die Katze im Sack mieten.

Auch Kleinanzeigen in der lokalen Zeitung können einem bei der Suche einer Lagerhalle oft weiterhelfen. Dort sind manchmal auch Privatpersonen die ihren leer stehenden Lagerraum gerne weiter vermieten möchten. Oft nehmen diese wesentlich weniger Miete, als eine Firma die sich auf das Vermieten von Lagerhallen spezialisiert haben.

Denn auch solche Unternehmen gibt es und das in fast jeder größeren Stadt. Diese besitzen die unterschiedlichsten Lagerhallen und Räume in fast jeder Größe. Dort kann man meist ab einer Woche so einen Storage mieten, der Preis hängt meist von der Größe des Lagerraums und von der Dauer der Vermietung ab.

Aber nicht nur Firmen suchen oft einen geeigneten Lagerraum, auch Privatpersonen benötigen diesen manchmal, zum Beispiel, für die Zwischenlagerung ihrer Möbel und anderen Habseligkeiten. Um die Kosten dann so niedrig wie nur möglich zu halten, mieten diese sich meist eine leer stehende Garage oder einen Kellerraum. Dieser wird dann einfach als Storage umfunktioniert, ist es den meisten doch nur wichtig, dass die vor allem trocken und sicher gelagert werden. Oft ist man bei der Mietung einer Garage und eines Kellers auch an keinen Zeitraum gebunden und kann diesen bei Nichtgebrauch umgehend kündigen.

Flächenvorhänge extra versichern?

Gewisse Gegenstände im Haushalt sind nicht oder nur bis zu einem gewissen Prozentsatz in den Umfang einer normalen Hausratversicherung eingeschlossen. Dazu gehören z. B. wertvoller Goldschmuck, originale Gemälde, Sammlungen, Wertpapiere, Pelze, Antiquitäten oder handgeknüpfte Teppiche.

Der Wert eines Gegenstandes lässt sich nach verschiedenen Gesichtspunkten ermitteln, einmal nach dem Anschaffungspreis, seiner Seltenheit, dem aktuellen Zeitwert und last but not least dem individuellen Wert für den Besitzer. Letzteres ist für eine Versicherung nicht von Belang, weshalb man für solche Gegenstände, die nicht teuer waren, einem aber sehr teuer sind, durchaus eine extra Versicherung abschließen kann.

So besitzen z. B. selbst hergestellte Gegenstände wie Möbel, selbstgemalte Bilder, selbst designte Flächenvorhänge oder besonders erinnerungsträchtige Urlaubssouvenirs oder Geschenke oftmals einen sehr hohen individuellen Wert, der sich zwar schwierig in Zahlen ausdrücken lässt, für den man aber eine angemessene Versicherungssumme festlegen kann. Je nachdem, ob man diese Dinge vor Beschädigung durch Leitungswasser, Glasbruch, Raub oder auch Erdbeben versichern möchte und wie hoch das Risiko ist, dass die versicherten Gegenstände durch solche Gefahren beschädigt werden könnten, fallen die Versicherungsbeträge unterschiedlich aus. Natürlich müssen sie dann auch wie Wertgegenstände behandelt werden, sollten also sicher aufbewahrt werden oder im Falle ihrer Nutzung sorgsam bedient und gepflegt werden.

Solche extra Versicherungen gibt es nicht nur für alle möglichen Gegenstände, sondern auch Körperteile oder gewisse Talente kann man versichern lassen. Das tat z. B. Marlene Dietrich, die ihre Beine versichern ließ, oder manche Opernsänger, die ihre Stimmbänder versichern lassen. Ausgenommen sind nur wenige Dinge, welche man nicht versichern kann, eines davon sind Toner und Druckerpatronen, da diese allgemein als Verbrauchsgut gelten.