DKB Visa Card – Bestimmen Sie das Limit Ihrer gratis Kreditkarte

Die gratis Kreditkarte stellt den Kunden, wie der Name schon sagt, einen bestimmten Kreditrahmen zur Verfügung. Darüber kann man mit einem einmaligen Betrag verfügen, oder er kann mit vielen kleinen Beträgen ausgelastet werden. Voraussetzung ist, das Konto ist ausgeglichen oder man bewegt sich in der Höhe des festgelegten Limits. Die Erhöhung des Limits hängt einmal von der Bonität des Kunden ab oder der maximale Umsatz lässt sich durch Einzahlungen von Guthaben erhöhen.

Die DKB Visa Kreditkarte

Die DKB
Visa
hält aber noch mehr Vorteile für ihre Kunden bereit. Sie ist eine vollwertige gratis Kreditkarte in der Klasse der Visa Karten und man sichert mit dem Erwerb eine Karte mit vielen Vorteilen. Weltweit kann man an 24 Millionen Akzeptanzstellen Bargeld abheben bzw.
bargeldlos bezahlen. Es fallen keine Kontoführungsgebühren für das Girokonto an, über das die Verrechnung der Umsätze vorgenommen wird. Man verlangt keinen Mindestgeldeingang, was die Kreditkarte auch für alle Bevölkerungsschichten interessant gestaltet und es gibt auch keine sonstigen Einschränkungen.

Weltweit kostenlos Bargeld abheben

Durch die Möglichkeit, weltweit Bargeld abzuheben, eignet sie sich vor allen auch für Kunden, die gerne verreisen. Mit der Visa Karte der DKB und einer Geheimnummer lässt sich an vielen Geldautomaten weltweit Geld abheben und kostengünstiger kann man das Geld im Ausland nicht bekommen. Weiterhin kommt es ab dem ersten Euro schon zu einer Verzinsung, welche sich bei einem attraktiven Guthaben vom Wert her erhöht, so dass man auf ein zusätzliches Tagesgeldkonto glatt verzichten könnte. Die Guthabenverzinsung kann man auf dem Internet-Girokonto verfolgen. Übersichtlich und einfach sind Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen aufbereitet, welche man monatlich online zugestellt bekommt, und die zeitnah und von überall aus verfügbar sind.

Beste Konditionen für Kunden der DKB

Topkonditionen können den Kunden geboten werden, weil die DKB-Bank auf Privatkundenfilialen verzichtet, bei denen die Miete und Instandhaltung den Kostenanteil sehr in die Höhe treiben würden. Auch lobenswert ist der finanzielle Spielraum, der für die Kunden für die gratis Kreditkarte geschaffen wird. Bei Kontoüberzeihung fallen lediglich Zinsen im einstelligen Bereich an. Die DKB Visa Card kann online beantragt werden und innerhalb von einer Woche nach Antragsabgabe steht sie einen zur Verfügung.

Kostenlose Kreditkarte

Wer beruflich viel unterwegs ist oder auch im Urlaub gerne ins Ausland reist, der muss auch immer Geld von Deutschland aus mitnehmen. Die einfachere und schnellere Art ist es aber sich eine kostenlose
Kreditkarte in Deutschland zu holen, da eine kostenlose Kreditkarte immer die Freiheit bietet, wirklich kostenfrei überall auf der ganzen weiten Welt Bargeld an einem Geldautomaten abzuheben.

Die kostenlose Kreditkarte spielt in der heutigen Zeit eine immer größere Rolle. Sie wird dazu benötigt wenn man etwas über das Internet buchen möchte wie zum Beispiel Flüge, Hotelzimmer oder auch eine Fahrt auf einer Fähre. Wenn man in einem fremden Land ein Auto mieten will, braucht man dazu in den meisten Fällen eine Kreditkarte, denn diese wird weltweit fast überall zur bargeldlosen Bezahlung und an fast allen Geldautomaten akzeptiert.

Aber auch aus Sicherheitsgründen kann man mit einer Kreditkarte unterwegs im In- und Ausland sicher bezahlen, da man nie größere Mengen Bargeld mitnehmen muss, sondern immer wieder je nach Bedarf kleinere Mengen abheben kann, ohne dass dabei teure Gebühren entstehen. Wer eine wirklich kostenlose Kreditkarte haben möchte, der sollte sich gut informieren, denn in vielen Fällen finden sich dann doch noch Gebühren, versteckt im berühmt-berüchtigten Kleingedruckten. Es gibt aber Direkt- und Onlinebanken im Internet die tatsächlich kostenlose Kreditkarten anbieten und das meist im Zusammenhang mit einem gebührenfreien Konto. Da Direkt- und Onlinebanken kein eigenes Filialnetz oder nur vereinzelte Filialen betreiben, können sie ihren Kunden Konten zu sehr guten Konditionen anbieten. Viele Direktbanken im Internet offerieren auch in Verbindung mit einem Girokonto eine
kostenlose Kreditkarte an, womit man auf der ganzen Welt sicher und bequem buchen und bezahlen kann. Bei den kostenlosen Kreditkarten gibt es zwei unterschiedliche Formen. Zum einen gibt es die Debitkarte bei der das Geld immer unmittelbar vom Konto abgebucht wird. Diese Kreditkarten können zum Beispiel auch von Schülern und Studenten beantragen werden. Die andere Form der kostenlosen Kreditkarte ist eine „richtige“ Kreditkarte und kann nur von denjenigen Personen beantragt werden die auch über regelmäßiges Einkommen verfügen.

Da in der heutigen Zeit immer mehr Menschen einen Computer mit Internet-Anschluss haben, sind auch die Direktbanken in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Viele der großen deutschen Banken haben mittlerweile eigene Direktbanken nur für das Geschäft im Internet gegründet. Diese Direkt- oder Onlinebanken profitieren von der intensiven Nutzung des einfachen Onlinebankings und verzichten dabei auf Filialen. Das ist für den Kunden von großem Vorteil gegenüber einer klassischen Filialbank
und ist auch der Grund warum Direktbanken ihren Kunden Konten zu sehr guten Konditionen anbieten können. Die diversen Direktbanken konnten in den letzten Jahren sehr viele Neukunden gewinnen, besonders durch viele attraktive Angebote wie beispielsweise eine kostenlose Kreditkarte. Allein im Jahre 2007 verzeichneten die deutschen Direktbanken knapp zehn Millionen zufriedene Kunden.

Mit dem Sofortkredit den Dispo ablösen

Rein statistisch betrachtet, gibt es in Deutschland sehr viele Menschen, die ihren Dispo hoch belastet haben. Er ist immer noch die teuerste Form des Kredits und wird es auf lange Sicht auch bleiben. Dort bietet der online oder in der Bankfiliale beantragte Sofortkredit eine kostengünstige Möglichkeit, einen Dispo ablösen zu können. Die Differenzen zwischen den zu zahlenden Zinsen können sich je nach Bank und Angebot um die acht Prozent bewegen. Diese Differenz ist das Sparpotential, das der Kunde für sich verbuchen kann, wenn er den Sofortkredit als gangbare Alternative für sich erkennt, genehmigt bekommt und auch wirklich zur Ablösung des Dispositionskredits verwendet. Dass man das überhaupt tun kann, macht die Tatsache möglich, dass es sich beim Sofortkredit um ein nicht zweckgebundenes Darlehen handelt, bei man sofort Geld aufs Konto bekommt und der Dispo dadurch automatisch ausgeglichen wird. Natürlich sind hier auch andere Verwendungsmöglichkeiten denkbar, denn man muss der Kreditbank keine Rechenschaft geben, ob man sich von der Kreditsumme eine neue Heizung für das Eigenheim oder eine größere Reise gönnt, oder ob man das Sofort Geld nutzt, um sich durch eine private Weiterbildung bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen. Selbstverständlich kann der günstige Eilkredit auch dazu genutzt werden, um beispielsweise einen anderen Kredit abzulösen, den man bei einer teuren allgemeinen Marktlage in Anspruch genommen hat und für den man hohe effektive Jahreszinsen zahlen muss. Den Kredit kann man sowohl direkt vor Ort bei den Filialbanken, aber auch über das Internet beantragen. Personalausweiskopie, Lohnbescheinigungen und Zahlungsnachweise sowie den Arbeitsvertrag muss man in jedem Fall vorlegen. Wenn der Sofortkredit für diese Zielgruppe überhaupt möglich gemacht wird, muss man als freiberuflich oder selbstständig Tätiger die Bilanzen mehrerer Jahre vorlegen. Sollte man nicht bilanzierungspflichtig sein, müssen die entsprechenden Steuerbescheide der vorangegangenen Jahre vorgelegt werden. Hier wird von den Banken aber immer ein deutlich höheres Mindesteinkommen vorausgesetzt, als man es von einem abhängig Beschäftigten verlangt.

Festgeld im Online Vergleich


Beim Festgeld handelt es sich um eine der vielfältigen Möglichkeiten, Geld anzulegen und den angelegten Betrag durch erhaltene Zinsen zu erhöhen. Das Prinzip eines Festgeldkontos erfolgt folgendermaßen: Bevor das Konto eröffnet wird, legt man einen bestimmten Betrag fest, der angelegt werden soll.

Des Weiteren werden in einem Vertrag eine gewisse Laufzeit des Kontos sowie die Zinsen, welche man erhält, vereinbart. Diese Laufzeit ist beim Festgeld sehr entscheidend. Denn während diesem Zeitraum kann nicht auf das Geld zugegriffen werden. Das heißt, sollte man plötzlich das angelegte Geld benötigen, erhält man die vereinbarten Zinsen nicht. Diese Festgeld Zinsen werden erst am Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit gutgeschrieben.

Der erwähnte schnelle Zugriff auf das Geld wäre also eine negative Seite von einem Festgeldkonto. Die positive Seite dagegen ist, dass die Zinsen recht hoch sind und dass sich der Zinssatz auch nicht ändern kann. Letzteres wäre zum Beispiel beim Tagesgeld (hier kann man im Übrigen täglich über das angelegte Geld verfügen) nicht gegeben. Hier kann die Bank ohne Absprache mit den Kunden den Zinssatz ändern. Dies wird natürlich erst negativ aus Sicht des Kunden, wenn der Zinssatz nach unten geändert wird. Eine aktuelle Übersicht der Festgeld Zinsen stellt die Seite Festgeld-Zinsen.eu zur Verfügung.

Festgeld als Variante des Termingelds

Man zählt das Festgeld zu den sogenannten Termingeldern. Ein Termingeldkonto wird immer auf eine befristete Zeit angelegt. Dies kann beispielsweise in Form von einem Festgeldkonto erfolgen. Hier ist die befristete Zeit die Laufzeit. Etwas anders, aber trotzdem Termingeldkonten, sind die Kündigungsgelder. Bei dieser Form wäre die besagte befristete Zeit die Kündigungsfrist. Selbstverständlich gibt es auch hier eine gewisse Laufzeit. Die Zinsen werden beim Kündigungsgeld nach der Kündigung gutgeschrieben.

Online Vergleich

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, um schnell und einfach für eine bestimmte Sache den besten Anbieter zu finden. Diese Möglichkeit besteht auch beim Festgeld. Der besagte Anbieter wäre bei einem solchen Festgeld Vergleich also die Bank, bei der das Geld angelegt wird.

Tagesgeldkonto Informationen

Was früher das Sparbuch war, ist heute das Tagesgeldkonto. Wer sein Geld nicht über einen festen Zeitraum hinweg anlegen möchte, entscheidet sich als Anleger gerne für das Tagesgeldkonto, das einen hohen finanziellen Spielraum ermöglicht. Denn das Geld, das auf dem Tagesgeldkonto angelegt wird, kann jederzeit wieder abgehoben bzw. auf das angegebene Referenzkonto (Girokonto) überwiesen werden und steht dann zur freien Verfügung.

Auch das Sparen erfolgt flexibel und ist nicht an Mindestbeträge gebunden – die Verzinsung wird bereits ab dem ersten Euro gewährt, und es bleibt jedem Sparer selbst überlassen, ob er regel- oder unregelmäßig und in welcher Höhe auch immer er Geld auf dem Tagesgeldkonto ansparen möchte.

Das Tagesgeldkonto ist – nicht wie viele andere Anlageprodukte – völlig kostenlos und stellt eine relativ sichere Geldanlage dar. Insbesondere deutsche Tagesgeld Anbieter gelten als sicher, da sie an den deutschen Einlagensicherungsfonds gebunden sind.

Kreditkarte trotz negativer Schufa?

Kreditkarten gelten heute als beliebtes Zahlungsmittel. Immer mehr Verbraucher greifen auf die attraktiven Kreditkarten Angebote verschiedener Institute und Banken zurück und nutzen die Möglichkeit des bargeldlosen Zahlungsverkehrs im Inland und Ausland sowie zunehmend auch im Internet.

Eine Kreditkarte kann mittlerweile jeder beantragen – allerdings bekommt sie dennoch nicht jeder. Denn nach der Antragstellung erfolgt seitens der Bank bzw. des Kreditkarten ausgebenden Instituts eine interne Bonitätsprüfung des Kunden. Mit einer negativen Schufa beispielsweise oder bei fehlendem Einkommen wird keine Kreditkarte gewährt.

Dennoch müssen Menschen mit negativer Schufa nicht vollständig auf die zahlreichen Vorteile einer Kreditkarte verzichten. Vielmehr besteht die Möglichkeit, eine Kreditkarte auf Guthabenbasis zu beantragen. Die so genannte Prepaid-Kreditkarten werden ohne Bonitätsprüfung ausgegeben, denn das Risiko der Bank ist in diesem Falle ausgeschlossen: Prepaid Kreditkarten werden mit Geld aufgeladen – ähnlich wie beispielsweise Prepaid-Handys – und nur mit diesem Geld kann mittels Kreditkarte bezahlt werden.

Ist das Guthaben ausgeschöpft, so muss erst wieder eine Aufladung erfolgen, bevor eine erneute Zahlung mit der Kreditkarte stattfinden kann. Ein Kredit wird bei Prepaid-Kreditkarten nicht gewährt, ausgegeben kann generell nur das, was vorher bereits aufgeladen wurde. Ansonsten unterscheidet sich die Prepaid-Kreditkarte nicht von den herkömmlichen Kreditkarten, sie wird ebenso überall akzeptiert.

Damit ist die Kreditkarte auf Guthabenbasis nicht nur eine gute Alternative für alle, die keine klassische Kreditkarte erhalten können, sondern auch generell ein praktisches Instrument, um einer Überschuldung vorzubeugen und seine Finanzen stets im Blick zu haben.

Wie findet man ein gutes Tagesgeldkonto?

Nachdem immer mehr Menschen auf das Tagesgeldkonto als Geldanlage zurückgreifen, hat sich in der vergangenen Zeit das Angebot an Tagesgeldkonten verschiedener Banken vervielfältigt. Immer mehr Kreditinstitute – sowohl Online-Banken als auch Filialbanken – warten mit attraktiven Angeboten auf und werben mit vergleichsweise hohen Zinssätzen.
Der Wettbewerb auf dem Bankenmarkt kommt den Verbrauchern zu Gute – doch gleichzeitig wird es auch immer schwerer, den Überblick über die ganzen Angebote zu bekommen. Wie also findet man am besten ein gut verzinstes Tagesgeldkonto, das den eigenen Vorstellungen gerecht wird?
Am einfachsten gestaltet sich die Suche über einen Tagesgeldrechner. Dieser ist im Internet zu finden und kann kostenlos genutzt werden. Mit Eingabe der gewünschten Anlagesumme und der avisierten Laufzeit erscheinen in Sekundenschnelle die tagesaktuellen Angebote verschiedener Tagesgeld Anbieter auf dem Bildschirm. Der Tagesgeldrechner gibt nicht nur die Zinssätze in Prozent an, sondern informiert auch über die Rendite in Euro, die mit den getätigten Eingabedaten bei den jeweiligen Banken herausspringt. So fällt die Entscheidung für das richtige Tagesgeldkonto nicht mehr schwer. Der Tagesgeldrechner kann natürlich völlig unverbindlich genutzt werden und verpflichtet zu nichts. Er kann auch dazu dienen, um die Zinsentwicklung auf dem Kapitalmarkt beobachten und seine Anlagestrategien entsprechend danach ausrichten zu können.
Es ist durchaus sinnvoll, den Tagesgeldrechner öfter einmal zu Rate zu ziehen – auch dann, wenn bereits ein Tagesgeldkonto besteht. Schließlich kann es immer wieder einmal neue und deutlich bessere Angebote im Tagesgeldbereich geben.

Tipps zu Krediten und Finanzierung

In der heutigen Zeit ist es relativ einfach, als Privatperson einen Kredit zu erhalten, wenn man den Voraussetzungen entspricht. Diese Voraussetzungen seitens der Banken sind auch als Bonitätskriterien bekannt. Die Bonität steht hierbei für die Kreditwürdigkeit einer Person, diese ist auch mit der Höhe der Kreditzinsen und somit dem Risiko eines Kredit-Ausfalls für die Bank verbunden.
Eine der wesentlichen Anforderungen an einen Kunden der einen Kredit beantragen möchte ist es, dass ein regelmässiges Einkommen vorliegt. Das Beschäftigungsverhältnis bei der jeweiligen Firma muss bereits über einen gewissen Zeitraum bestanden haben. Zusätzlich gilt, dass die Höhe des Einkommens genügend hoch sein muss um die Kredit-Tilgung inklusive Kreditzinsen bewältigen zu können.
Bei der Wahl der richtigen Finanzierung sollte man vorab alle Kredit Konditionen genau überprüfen, und auch im Kreditvertrag selbst auf kleingedruckte und zusätzliche Bedingungen achten. So können zum Beispiel die Kosten für eine Kredit Restschuldversicherung ausschlaggebend für einen teuren Kredit sein.
Die Konditionen, die es momentan bei den Banken für Kredite gibt, sind sehr günstig, wenn man über die jeweilige Bonität verfügt. So gibt es zum Beispiel den Online Sofortkredit der Creditplus Bank bereits ab einem effektiven Zinssatz von 3, 59 %. Ähnliche Angebote gibt es auch von anderen Banken, die zinsgünstige Darlehen anbieten.
So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, einen günstigen Privatkredit zu erhalten, wenn man es über einen Kreditvermittler wie Smava probiert. Hier ist die Höhe des Zinssatzes auch neben der Bonität davon abhängig, wieviele Kredit-Investoren bereit sind, ihr Vorhaben zu finanzieren.
Vor dem eigentlichen Kredit-Abschluss sollte man trotz der Vielzahl an Anbietern und günstigen Krediten darauf achten, einen genauen Vergleich durchzuführen. Hierbei gilt es, auf die Höhe der effektiven Kreditzinsen zu achten und mehrere Anbieter zu wählen.
Aktuelle Tipps zu Finanzierungen findet man neben Vergleichen im Internet auch in Zeitschriften bzw. Konsumenten Magazinen mit Übersichten zu aktuellen und günstigen Krediten verschiedener Banken.

Girokonto komplett kostenlos – mehr als nur eine Alternative

Ein Girokonto ist heute absolut keine Besonderheit mehr, denn hierzulande verfügt fast jeder über eine entsprechende Schaltzentrale für die eigenen Finanzen. Gerade deshalb bieten mittlerweile sehr viele Banken entsprechende Konten an, wobei diese sich zum Teil erheblich unterscheiden. Während die Filialbanken im Regelfall Kontoführungsgebühren erheben, ist es im Internet mittlerweile problemlos möglich, ein Girokonto komplett kostenlos zu erhalten. Dabei spart man also die Kontoführungsgebühr und muss normalerweise auch keinerlei Gebühren für Kontoauszüge zahlen, solange die Kontoauszüge in Online-Form ausreichen. Diese Konten sind mittlerweile nicht mehr nur eine Alternative zu den normalen Konten, sondern rücken mehr und mehr in den Vordergrund.

Die Gebührenfreiheit ist nur ein Vorteil der kostenlosen Girokonten aus dem Netz

Im Internet erhält man ein Girokonto nicht nur komplett kostenlos, sondern kann in vielen Fällen auch tolle weitere Konditionen in Anspruch nehmen. So bieten einige Girokonten beispielsweise kostenlose Kreditkarten oder sogar kostenlose Tagesgeldkonten an, mit denen finanzielle Flexibilität und eine attraktive Guthabenverzinsung sehr gut kombiniert werden können. Ferner stellt der ein oder andere Girokonto Anbieter einen äußerst günstigen Dispo-Kredit zur Verfügung, der mitunter sogar einem normalen Ratenkredit Konkurrenz macht, aber trotzdem flexibel einsetzbar ist.

Kostenlose Girokonten lassen sich durch einen Girokonto Vergleich finden

Ein weiterer Vorteil, den kostenlose Girokonten aus dem Netz mit sich bringen, ist die gute Vergleichbarkeit, denn mit einem kostenfreien Girokonto Vergleich lassen sich die Konditionen der einzelnen Angebote sehr gut einander gegenüberstellen. Durch diese Übersicht ist es letztlich viel einfacher, das Konto zu finden, welches genau die gewünschten Leistungen bietet und trotzdem gebührenfrei geführt werden kann. Unter dem Strich spart man durch diese Möglichkeit zusätzlich Geld, weil man letztlich auf jeden Fall ein günstigeres Konto nutzen kann und somit die gegebenen Optionen optimal nutzt.

Das Online Girokonto als neuer Standard – nutzen Sie die Vorteile

Schaut man sich Vorteile des kostenlosen Girokontos aus dem Netz einmal genauer an, so wird schnell klar, dass es dabei nicht nur um eine nette Alternative handelt, sondern dass sich hier ein neuer Standard wächst, an dem sich zukünftige Girokonto Angebote messen lassen müssen. Gebührenfreiheit, tolle Sonderleistungen und eine gute Vergleichbarkeit sind definitiv Vorzüge, die sich nicht wegdiskutieren lassen und die das eigene Girokonto zu etwas ganz Besonderem machen. Wenn also auch Sie ein günstiges Konto mit einem großen Leistungsumfang nutzen möchten und dazu die Kontoführungsgebühren umgehen wollen, schauen Sie sich einmal genauer im Netz um und Sie werden mit Sicherheit fündig.